Bezirk
de

Willkommen auf der Ausbildungsseite der Methodist/innen in der Schweiz

Hier findest du Informationen und Ansprechpartner rund um die theologische Ausbildung bei den Methodist/innen.

 

Ich lasse mich selten durch Eindrücke leiten, sondern im Allgemeinen durch den Verstand und die Heilige Schrift.

Dieses Wort von John Wesley, dem «Kirchenvater» der Methodist/innen, fasst in guter Weise zusammen, worauf die Ausbildung zur Pfarrerin/zum Pfarrer in der Evangelisch-methodistischen Kirche basiert: Glauben und Denken, Theorie und Praxis miteinander verbinden.

 

Der Videoc...

gibt einen schnellen Überblick über den Ausbildungsweg.

Vor oder Zwischenpraktikum

Üblicherweise beginnt der Weg zum/r Pfarrer/in in der EMK mit einem Vorpraktikum. Du wirst in einen Bezirk (mit 1-3 Gemeinden) gesandt und erlebst den Beruf ein Jahr lang hautnah. Begleitet wirst du von dem/r Pfarrer/in vor Ort, bekommst Hilfestellungen, Einsichten in den Pfarrberuf und kannst dich in verschiedenen Aufgabenfeldern (z.B. Predigten, Hausbesuche, Sitzungen, Gemeindebrief, Konfirmationsunterricht, Dienstgemeinschaft mit anderen Pfarrern/innen …) ausprobieren.

Das Vorpraktikum soll dir helfen, dich für den weiteren Weg ins Studium und Pfarramt zu entscheiden.

Dauer: 12 Monate
Praktikumsvergütung: ca. Fr. 2‘500.- + Dienstwohnung
(für Verheiratete: + Fr. 600.–)

(Falls Du mit dem Theologiestudium schon angefangen hast, ist es auch möglich, das Praktikum als Zwischenpraktikum nach dem erfolgreich absolvierten Bachelor zu absolvieren.)

Bachelor- und Masterstudium

Die Ausbildung zum/r Pfarrer/in ist ein Vollzeitstudium und besteht aus einem dreijährigen Bachelorstudium und einem zweijährigen Masterstudium. Die Ausbildung zum/r Pfarrer/in erfolgt an der Theologischen Hochschule Reutlingen (THR) in Deutschland. Die THR ist eine staatlich anerkannte Fachhochschule, deren Abschlüsse von anderen Hochschulen anerkannt werden

Wer im Auftrag der Kirche studiert, braucht dafür entweder eine abgeschlossene Matura oder eine andere abgeschlossene Ausbildung.

Die THR bietet ihren Studierenden neben einem umfangreichen Lehr- und Lernprogramm auch gute und günstige Möglichkeiten zum Wohnen und Leben auf dem Campus.

Übrigens: Wenn du dich für den Weg an die THR entscheidest, erhältst du die Möglichkeit, ein Stipendium von der EMK Schweiz zu beziehen. Das deckt die Lebenskosten und ermöglicht dir, dich ganz auf dein Studium zu konzentrieren.

Der Weg ins Pfarramt: Begleitzeit und Ordination

Nach dem erfolgreichen Abschluss des Masterstudiums wirst du nach der Empfehlung der Mitglieder in voller Verbindung der Jährlichen Konferenz „Mitglied auf Probe“ als Pfarrer/in der EMK Schweiz

Die ersten drei Jahre arbeitest du in der sog. „Begleitzeit“: Zwar bist du bereits alleine als Pfarrer/Pfarrerin auf einem Gemeindebezirk tätig, erhältst jedoch Unterstützung von

a) einem/r dir zugewiesenen Mentor/in, der/die dich bei allen alltäglichen und nichtalltäglichen Fragen unterstützt und dir seelsorgerlich zur Seite steht

und

b) einem alle 3 Monate stattfindenden Tutorium. Unter der sachkundigen Leitung eines Tutors tauschen sich die Pfarrer/innen in Begleitzeit miteinander über ihren Dienst im Sinne einer Intervision aus, erhalten hilfreiche und praktische Impulse für ihre Gemeindearbeit und diskutieren grundsätzliche Themen zur Rolle und Arbeitsweise im Pfarramt.

Nach der dreijährigen, erfolgreich abgeschlossenen Begleitzeit und einer weiteren Empfehlung durch die Dienstgemeinschaft steht die Ordination. Mit der Ordination wirst du in die Dienstgemeinschaft der EMK Schweiz aufgenommen als «Mitglied in voller Verbindung».

Selbstverständlich ist die EMK auch offen für Absolventen anderer anerkannter theologischer Hochschulen (z.B. Theologische Fakultät der Universitäten). Für die Anstellung als Pfarrer/in ist ein Abschluss nötig, der dem Master in Theologie der Theologischen Hochschule in Reutlingen gleichwertig ist. Weitere Voraussetzung für eine Anstellung ist die angenommene Bewerbung für das Predigtamt. Eine Begleitzeit von mindestens 3 Jahren, verbunden mit Aufbaustudien (wie z.B. Studien des Methodismus) sind vorgesehen und finden nach individueller Absprache statt.

Alles klar?

Hast du Fragen? Ist etwas unklar geblieben? Brauchst du Unterstützung beim Sortieren Deiner Gedanken bezüglich Deiner Berufswahl?

Melde dich doch ganz unverbindlich für ein erstes Gespräch bei:

Annegret Jende
Pfarrerin und Vorsitzende des Ausschusses für Theologische Ausbildung

Telefon: 071 970 04 60
oder nutze das Kontaktformular