Bezirk
de

Kanzel, Kreuz und Gabel ziehen um

September 18, 2019

Im Winter 2019 war die Arbeit der Methodist/innen in Olten beendet worden. Im Sommer 2019 wurde das nun nicht mehr benötigte Kirchenmobiliar gut 600 Kilometer ostwärts transportiert. Nicht in den Winter – aber nach Winterberg, wie die tschechische Kleinstadt Vimperk auf Deutsch heisst. Dort dient es nun einer neuen methodistischen Gemeinde.

Vimperk ist eine 7400-Seelen-Stadt im Südwesten von Tschechien. Bis zur deutschen Grenze sind es nur rund 20 Kilometer. In der Vergangenheit war Vimperk Zentrum der böhmischen Glasindustrie, und im 15. Jahrhundert wurde in der Stadt die erste Druckerei Böhmens gegründet. Heute spielt nicht zuletzt der Tourismus eine wichtige Rolle – so liegt zum Beispiel der Nationalpark Böhmerwald in unmittelbarer Nähe.

Ein Geschenk Gottes – und viel Arbeit

Vor über zehn Jahren begannen tschechische Methodist/innen in Vimperk eine missionarische Aufbauarbeit. Sie engagierten sich auf vielfältige Weise. 2007 konnte eine methodistische Gemeinde gegründet werden. Anfänglich zog die kleine Gemeinde mehrmals um, bis die Methodistenkirche in Tschechien 2017 einen früheren Kindergarten kaufen konnte. Für die kleine Gemeinde war das ein grosses Geschenk Gottes – aber es bedeutete auch viel Arbeit, musste das Gebäude doch umfassend renoviert werden. Es war 10 Jahre lang unbewohnt gewesen, und zuvor hatte der frühere Eigentümer nochmals 10 Jahre lang keinerlei Unterhaltsarbeiten gemacht. Es war eine Herausforderung, das Gebäude zu neuem Leben zu erwecken. Fenster und Türen wurden seither ersetzt, dringend notwendige Umgebungsarbeiten wurden erledigt, weitere Arbeiten stehen aber noch bevor.

Baseball-Camps und Sprachkurse

Natürlich sah sich die Gemeinde nicht in erster Linie als Arbeitsgemeinschaft zur Sanierung eines renovationsbedürftigen Hauses. Sie wollte mit Menschen in der Umgebung ein Stück Weg teilen, Hoffnung verschenken, die Liebe von Gott erfahrbar machen. Schwerpunkte sind die Arbeit mit Kindern und ihren Müttern, mit Jugendlichen, und mit Menschen in einer Notlage. Besonders bekannt ist die Gemeinde für ihre jährlichen Baseball-Camps, zu dem jeweils auch Leitungspersonen aus den USA anreisen. Im vergangenen Jahr konnte der 10. Geburtstag dieses Camps gefeiert werden – und die Tatsache, dass sich die Zahl der Teilnehmenden in diesen Jahren verdreifacht hat. Im Oktober 2019 wird nun ein Baseball-Club gegründet, damit sich die Kinder und Jugendlichen nicht nur im Sommer, sondern auch unter dem Jahr treffen können. Die Mütter mit ihren Kindern können sich zweimal wöchentlich (Mittwoch und Freitag) in der Kirche treffen, und es gibt wöchentliche Gottesdienste und Gebetskreise. Daneben werden, in Zusammenarbeit mit einer Sprachschule, Englisch-, Deutsch- und Hebräischkurse in den Räumen der Kirche angeboten.

Ein grosses Geschenk aus Olten

Für die Gemeinde war es ein riesiges Geschenk, als sie das Angebot bekam, das in der EMK Olten nicht mehr benötigten Mobiliar – Stühle, Tische, Kanzel, Altartisch, Kreuz, Schrank, Regal, Krüge, Geschirr, Besteck usw. – abholen und nach Tschechien transportieren zu dürfen. Vieles erweist sich bereits jetzt als wertvolle Unterstützung der Arbeit in Vimperk; Anderes wartet darauf, schon bald zum Einsatz zu kommen.

Was der EMK Olten in der Vergangenheit gedient hat, hat nun 600 Kilometer östlich in einer jungen Gemeinde eine neue Aufgabe. Und so lebt ein Stück Olten in Vimperk weiter.

Pfarrer Zdenek Neuzil / Urs Schweizer, Assistent des Bischofs Patrick Streiff
Beitragsbild: zVg

Weitere Newsmeldungen