Sie befinden sich hier: Startseite
suche

Neuanfang

"Immer, wenn es Gott gefiel, auf Erden etwas Grosses zu tun, hat er mehr oder weniger den Pfad des Gewohnten verlassen."

John Wesley (1703 - 1791)

Montag 24. September 2018 15:48Alter: 54 days
/ Kategorie: Weltweit

Methodistische Kirche in Kambodscha offiziell gegründet

Die Methodistische Kirche von Kambodscha ist Anfang September auf einer Konferenz in Phnom Penh gegründet worden. Sie besteht aus 140 Gemeinden in 11 Bezirken, hat 132 Pfarrpersonen, 3’171 Mitglieder und durchschnittlich fast 7'000 Gottesdienstteilnehmende.

Foto: Myungim Kim

"Diese neue Kirche ist das Ergebnis der mehrjährigen Zusammenarbeit von fünf methodistische Kirchen und Netzwerken, ihren Koordinatoren und kambodschanischen Führungspersonen," sagt Bischof Larry M. Goodpaster (im Ruhestand), verantwortlicher Bischof für das Gründungsprojekt.

 

Zum Präsidenten der provisorischen Jahreskonferenz der neuen Kirche wurde Lun Sophy gewählt. Er ist Pfarrer zweier Kirchen in Siem Reap, einer Stadt nahe den Tempeln von Angkor Wat.

 

Ergebnis einer Kooperation

Ende des vorigen Jahrhunderts begannen fünf Kirchen und Netzwerke mit der Diskussion, ob sie ihre bis dahin separaten Bemühungen in Kambodscha, einem Land, das immer noch dabei ist, sich von der Tyrannei der Roten Khmer zu erholen, nicht besser kombinieren sollten. Dabei handelt es sich um die UMC, die Methodistischen Kirchen von Korea, China und Singapur, und um CONNEXIO, das Netzwerk für Mission und Diakonie der Methodisten in der Schweiz, Frankreich und Nordafrika.

 

"Die Gründung der Methodistischen Kirche in Kambodscha ist ein wichtiges Ereignis in unserer Missionsgeschichte, die gerade zum Beginn der Feiern zum 200-jährigen Jubiläum der Gründung des heute sogenannten General Board of Global Ministries stattfindet," sagt Thomas Kemper, Leiter des General Board.

 

Eine selbständige kambodschanische Kirche als Ziel

Im Jahr 2001 produzierten die fünf Kirchen und Netzwerke zusammen ein kambodschanisches Gesangbuch. Zwei Jahre später begann die Zusammenarbeit bei der Evangelisation, dem Gemeindeaufbau und der Entwicklung von Führungkompetenzen. Dabei wurde besonders auf die Befähigung einheimischer Laien, Führungs- und Pfarrpersonen geachtet. Von Beginn an war es das Ziel, auf eine selbständige kambodschanische Methodistenkirche hinzuarbeiten.

 

Die Kirche soll wachsen

Für die neue Kirche haben Evangelisation und Kirchenentwicklung hohe Priorität. Geplant ist, die Kirche in die fünf Provinzen auszudehnen, in denen sie noch nicht präsent ist. Gemäss Kemper werden die fünf Kirchen und Netzwerke die kambodschanisch geführte Kirche weiterhin durch Personal und Finanzmittel in ihrer Entwicklung unterstützen.

 

Die formelle Gründung wurde mit einem methodistischen Gottesdienst und einheimischer Musik, der typischen kambodschanischen Gottesdienstpraxis, begangen.

 

Quelle: UMC Global Ministries /es


News

15.11.2018

«Wertvoll»: Methodistische Künstlerin mit einem Beitrag an einer Ausstellung in Liestal

100 Künstler/innen zeigen unter dem Titel «Wertvoll» vom 23. November bis 8. Dezember in einer...

14.11.2018

Auszeichnung für methodistische Pastorin in Serbien

Die Evangelisch-methodistische Kirche ist in den Ländern Mittel- und Südeuropas eine kleine Kirche....

13.11.2018

Edler Kaffee und Jazz im Gottesdienst in Baden

Einen richtig guten Kaffee serviert der Kaffeeröster Johannes Bader bei den Methodist/innen in...

United Methodist Church