Sie befinden sich hier: Startseite
suche

Zeit und Ewigkeit

"Wenn wir sagen, Gott weiss alles vorher, stimmt das eigentlich nicht, denn für Gott gibt es kein Vorher und kein Nachher. Die ganze Zeit – oder vielmehr die ganze Ewigkeit – ist im selben Augenblick gegenwärtig. Uns Menschen sind nur jeweils sehr kurze Abschnitte der Ewigkeit als Zeit in die Hand gegeben."

John Wesley (1703 - 1791)

Donnerstag 19. Oktober 2017 14:17Alter: 35 days
/ Kategorie: Schweiz, JK CH-F

EMK gestaltet ihre Kommunikation neu

Im Rahmen der Strategie «Gottes Auftrag unser Weg» hat der Vorstand der Evangelisch-methodistischen Kirche (EMK) eine neue Teil-Strategie für die Kommunikation beschlossen. Sie sieht vor, dass Kommunikation wesentlich in den und durch die Gemeindebezirke der EMK geschieht. Der Bereich «Kommunikation» der Zentralen Dienste wird die Gemeinden dabei unterstützen.

Sigmar Friedrich leitet neu den Bereich Kommunikation der Zentralen Dienste.

In einem intensiven Prozess hat eine Arbeitsgruppe im Auftrag des Vorstands der EMK eine neue Kommunikationsstrategie ausgearbeitet, um die Umsetzung der Strategie «Gottes Auftrag – unser Weg» zu unterstützen.  

 

Inspiriert werden  

 

Die neue Kommunikationsstrategie sieht eine weitgehende Umgestaltung der Kommunikation der EMK vor, die Sigmar Friedrich seit 1. Oktober 2017 leitet: Informationen und inspirierende Beiträge aus den Bezirken und von den Zentralen Diensten werden an einem gemeinsamen Ort bereitgestellt. Alle Kommunikationsmittel (Gemeindebriefe, Newsletter, Webseiten, soziale Medien usw.) werden aus diesem Pool ihre Beiträge erhalten. Verbreitet werden die Inhalte wesentlich in den Medien, die in den Bezirken genutzt werden. Der neu organisierte Bereich «Kommunikation» in den Zentralen Diensten unterstützt und schult die Verantwortlichen in den Gemeindebezirken. Monatlich erstellt er zudem ein «Paket» mit Beiträgen für unterschiedliche Medien und stellt sie den Gemeindebezirken auf der Plattform zur Verfügung. Weil auch die Redaktionen der Bezirke dort ihre Beiträge hinterlegen, können diese auch von anderen Bezirken für ihre Veröffentlichungen genutzt werden.


Zusammenarbeit fördern  

 

Ende August hatte der Vorstand die neue Kommunikationsstrategie verabschiedet. Sie soll mithelfen, dass Informationen möglichst einfach zugänglich werden. Durch den direkteren Austausch können inspirierende Erfahrungen leichter über Bezirksgrenzen hinweg geteilt werden. Zugleich können die Verantwortlichen in den Bezirken die Themen finden und weiterteilen, die für ihre Gemeinden besonders relevant sind. Die neue Strategie für die Kommunikation dient so dazu, Innovation zu fördern und Bestehendes zu unterstützen. Sie hilft mit, dass die besondere Weise, wie in den EMK-Gemeinden Menschen miteinander Kirche leben, ermutigend und inspirierend erkennbar wird. Zudem unterstützt und fördert die neue Kommunikationsstrategie auch die regionale missionarische Zusammenarbeit.

 

Erfahrungen sammeln  

 

Eine Testphase für das neue Modell wird 2018 mit mindestens vier Gemeindebezirken starten, darunter ein Bezirk aus dem französischsprachigen Teil der Jährlichen Konferenz. Aufgrund dieser Probephase wird die Kommunikationsstrategie optimiert. Voraussichtlich ab 2019 haben dann alle Bezirke die Möglichkeit, von der Veränderung zu profitieren. Ein «Beirat Kommunikation», bestehend aus Mitgliedern des bisherigen Medienausschusses, wird den Bereich «Kommunikation» bei der Umsetzung der Strategie begleiten.  

 

Autor: Sigmar Friedrich


News

23.11.2017

Connexio-Konferenz: Vier EMK Bischöfe trugen den Kongo in die Schweiz

In der Demokratischen Republik Kongo herrscht derzeit Stress. Dies ist der eine Teil der Botschaft,...

22.11.2017

Können wir Beziehungen höher gewichten als Regeln?

In einer Zeit, in der die Evangelisch-methodistische Kirche mit vielen kontroversen Fragen...

20.11.2017

Jungscharleiter zurück zu den Wurzeln

Unter dem Motto "Back to the roots" haben sich Mitte November 2017 übers Wochenende über 60...

United Methodist Church