Sie befinden sich hier: Startseite / News und Publikationen / News
suche

Predigen

"Beginne den Gottesdienst pünktlich und ziehe ihn nicht unnötig in die Länge. Geh in der Predigt auf die Fragen ein, die die Zuhörer bewegen. Entwickle deine Gedanken in guter, logischer Folge. Vermeide ausgefallene Wörter und Redewendungen, auch wenn sie gerade in Mode sind."

John Wesley (1703 - 1791)

Newsdetail

Montag 29. Januar 2018 14:09Alter: 139 days
/ Kategorie: Weltweit

Kongo: Kirchen protestieren und beten gegen Gewalt

Die EMK-Kirchen in der Demokratischen Republik Kongo verurteilen die Gewalt gegen Teilnehmende an den Protesten und bitten um Gebete für Frieden in ihrem Land.

An einer Versammlung in der Shalom-Gemeinde in Kamina fordert Bischof Mande Muyombo (r.) Professor Jackson Mwenzeni auf, für den Frieden im Kongo zu beten.

Am 21. Januar sind sechs Personen bei Protesten in Kinshasa ums Leben gekommen. Die Sicherheitskräfte waren mit Gewalt gegen die Demonstranten vorgegangen, die den Rücktritt von Präsident Kabila und Neuwahlen verlangt hatten. Wegen der Demonstrationen wurde von der Regierung zudem das Internet für 3 Tage lahmgelegt.

 

Kabila verweigert Rücktritt

Bereits Ende 2017 wurden mindestens sieben Personen von Sicherheitskräften getötet, als sie an Anti-Kabila-Demonstrationen teilnahmen. Die Demonstrationen folgten auf einen gescheiterten Vermittlungsversuch durch die Katholische Kirche, die einen friedlichen Regierungswechsel auf Ende 2017 vorgeschlagen hatte. Doch Kabila weigerte sich zurückzutreten und inzwischen hat die Wahlkommission die Wahlen auf Dezember 2018 verschoben. EMK-Verantwortliche rufen alle beteiligten Gruppierungen zu Verhandlungen auf, damit friedliche Wahlen abgehalten werden können.

 

Gebete der Kirche

Die Sicherheitslage ist derzeit sehr prekär. Verschiedene EMK-Pfarrer beklagten, dass sich wegen der Unsicherheit auf den Strassen viele Mitglieder nicht mehr in die Kirche wagten.

EMK-Bischof Mande Muyombo vom Bischofsgebiet Nord-Katanga hat im Januar eine Zusammenkunft für „Gebet und Frieden“ zusammengerufen. Pfarrer Clement Kingombe, Superintendent der Jährlichen Konferenz Kivu sagte, dass die Kirche am 29. Januar in Goma eine Gebetsveranstaltung durchführt. Auf 26.-28. Februar hat die Kirche zudem zu einem dreitägigen Gebet in Bukavu aufgerufen.

 

Weltweite EMK sichert Unterstützung zu

Thomas Kemper, Generalsekretär von Global Ministries, hat die Hoffnung ausgedrückt, dass es zu friedlichen Wahlen komme. Er hat angekündigt, dass das Missionswerk der weltweiten Evangelisch-methodistischen Kirche diesen Prozess nach Möglichkeit unterstützen wolle. „Wir hoffen und beten, dass Präsident Kabila den Prozess zu den Wahlen ermöglicht und sich ihnen nicht als Hemmschuh in die Quere stellt“, sagte Kemper.

 

Kituka Lolonga, Linda Bloom (UMNS) / Connexio  / th


United Methodist Church