Sie befinden sich hier: Startseite / News und Publikationen / News
suche

Singen

"Wenn Methodisten singen, dann räkeln sie sich nicht oder sitzen dabei in ungehöriger Haltung. Sie singen nicht schleppend und sich mühsam die einzelnen Worte abringend. Sie stehen vielmehr vor Gott und preisen ihn fröhlich und guten Mutes."

John Wesley (1703 - 1791)

Newsdetail

Freitag 22. Dezember 2017 09:46Alter: 124 days
/ Kategorie: Weltweit

Beatles erklären Weihnachten

«Here comes the Son» (Hier kommt der Sohn) oder Marias Antwort «Let it Be»: In einer Evangelisch-methodistischen Kirche in den USA durften in diesem Advent die Beatles mit ihren Liedern die Weihnachtsgeschichte erzählen – ein voller Erfolg.

Die Beatles, die als als britische Rockband aus den 60er-Jahren bis heute für Furore sorgen.

Es ist ein ungewöhnlicher Ansatz, der auch kirchenferne Besucherinnen und Besucher in die Wesley United Methodist Church in Aurora (Illinois) lockte: Während der vier Adventsgottesdienste bereitete das Lobpreisteam bewusst Lieder der britischen Kultband Beatles vor und stellte damit einen Bezug zur Weihnachtsgeschichte her.

 

«Alle Leute kennen die Texte der Lieder, denn bei vielen sind sie Teil des Soundtracks ihres Lebens», erklärte Pfarrer John Bell den Gedanken dahinter. «Wir haben gehört, dass auch andere Kirchen die Musik der Beatles in ihren Gottesdiensten nutzen. Die Lieder helfen dabei, Geschichten zu erzählen.»

 

Marias Antwort: «Let it Be»

 

Doch wie wurden die Lieder in die Weihndachtsgeschichte eingebunden? Am zweiten Advent sang das Lobpreisteam «The Long and Winding Road» – bezogen auf den langen Weg, den Maria und Josef von Nazareth bis nach Bethlehem auf sich nahmen, am dritten Advent wurde mit dem Lied «With a Little Help from My Friends» die Geschichte erzählt, wie die Weisen die Frohe Botschaft von der Geburt Jesu vernahmen und dem Stern folgten. Für den Heiligabend-Gottesdienst ist «Let it be» geplant: «'Let it be' bezieht sich auf Maria, die 'Ja' zu Gott sagte, als sie akzeptierte, Jesus zur Welt zu bringen», erklärt Pfarrer Bell. «In einer der Bibelübersetzungen steht 'Lass dies geschehen', als Maria sich Gott zur Verfügung stellte und Mutter von Jesus wurde.» Weiter wurde George Harrisons «Here comes the Sun» in «Here comes the Son» abgewandelt (Sun bedeutet Sonne, Son bedeutet Sohn).

 

Alle lassen sich mitreissen

 

Die Lieder der Beatles haben in der EMK-Gemeinde von Aurora Anklang gefunden. «Wir versuchen, die Menschen so mit einem andern Ansatz zu erreichen», sagt der 65-jährige Wally Loague, Mitglied der Wesley United Methodist Church, und freut sich über die zusätzlichen Gottesdienstbesucherinnen und -besucher. «Die Menschen stehen auf und singen mit, egal wie alt sie sind. Und das hat neue Energie in den Lobpreis gebracht. Selbst Schulkinder sind voll dabei.»

 

Autorin: Rebekka Schmidt

Quelle: Livenet / Chicago Tribune


United Methodist Church