Sie befinden sich hier: Startseite / News und Publikationen / News
suche

Mann eines Buches

"Gib mir dieses Buch (die Bibel)! Um jeden Preis gib mir Gottes Buch! – Ich habe es. Hier ist genug Wissen für mich. Ich will der Mann eines Buches sein – homo unius libri."

John Wesley (1703 - 1791)

Newsdetail

Donnerstag 21. September 2017 16:19Alter: 1 year
/ Kategorie: Aus den Gemeinden, Schweiz, Europa

Bethanien-Orgel reist nach Bulgarien

Die Orgel, die heute in der Bethanien-Kapelle an der Toblerstrasse in Zürich steht, erhält ein „zweites Leben“ in Bulgarien, da die Kapelle am Zürichberg abgerissen wird. Zuvor wird die Orgel ausgebaut, transportiert und an ihrem neuen Wirkungsort wieder aufgebaut.

Die Orgel in der Bethanien-Kapelle in Zürich

Gottesdienst mit dem heutigen Superintendenten Daniel Topalski in Russe

Schon jetzt freut sich die Evangelisch-methodistische Kirche (EMK) in der bulgarischen Stadt Russe auf ihr Geschenk aus Zürich, eine Walker-Orgel aus den 60er-Jahren des vergangenen Jahrhunderts. Bislang seien die Lieder in Russe von einem „schlechten Klavier“ begleitet worden, sagt die Bethanien-Diakonisse und Initiantin des Orgeltransports, Elsbeth Käser. Die Orgel wird dereinst in der bulgarischen Stadt mit 165‘000 Einwohnern das einzig spielbare Kircheninstrument dieser Art sein. Die Christen in Bulgarien gehören mehrheitlich der orthodoxen Kirche an, die keine Orgelmusik in ihren Gottesdiensten kennt.

 

Sammlung für den Transport

 

Vorerst kostet aber das „zweite Leben“ der Orgel eine Stange Geld: Sr. Elsbeth rechnet für den Abbau, Transport und Wiederaufbau des Instruments mit einem Betrag von 25‘000 Franken, die die Russe-Gruppe der EMK Zürich Ost mit einer Sammlung und drei Konzerten aufbringen will. So sind im Oktober, November und Dezember 2017 je ein Benefiz-Konzert mit verschiedenen Zürcher Organistinnen und Organisten in der Bethanien-Kapelle geplant. „Die Konzerte sind ein musikalischer Genuss“, verrät Sr. Elsbeth.

 

Langjährige Gemeindepartnerschaft

 

Die EMK Zürich-Ost, der auch die Bethanien-Schwestern angehören, pflegt seit mehr als 25 Jahren eine Gemeindepartnerschaft mit der EMK in Russe. Etliche Male besuchten bislang Gemeindeglieder aus Zürich ihre Glaubensgeschwister in Russe im Nordosten Bulgariens direkt an der Grenze zu Rumänien. Gebetsbriefe werden monatlich unter den beiden EMK-Gemeinden ausgetauscht. Jedes Jahr fliesst zudem zur Unterstützung der bulgarischen EMK-Gemeinde ein Geldbetrag von mehreren Tausend Franken von Zürich nach Russe.

Die Bethanien-Kapelle in Zürich soll dereinst abgerissen werden. Das Grundstück mit der Klinik wurde bereits an die Privatspital-Gruppe Genolier aus der Westschweiz verkauft. Die Diakonie Bethanien ist im letzten Jahr mit ihrem Hauptsitz nach Altstetten umgezogen. Die 15 verbleibenden Diakonissen haben ein lebenslanges Wohnrecht an der Toblerstrasse. Als Ersatz für die alte Kapelle erhalten sie nun eine neue Kapelle im Untergeschoss des Hochhauses.

Sammlung für das „zweite Leben“ der Bethanien-Orgel in Russe

IBAN: CH66 0900 0000 8003 2500 6 (unbedingt mit Vermerk „Orgel für Russe“)

Flyer zu den Benefiz-Konzerten am 29. Oktober, 19. November und 9. Dezember 2017, um 16.00 Uhr

 

Quelle: Sr. Elsbeth Käser, EMK Bethanien / Barbara Streit-Stettler


United Methodist Church