Sie befinden sich hier: Startseite / News und Publikationen / News
suche

Beten

"Ohne Nahrung kann kein Kind, ohne persönliches Gebet keine Seele wachsen."

John Wesley (1703 - 1791)

Newsdetail

Mittwoch 25. Oktober 2017 08:27Alter: 268 days
/ Kategorie: Schweiz, JK CH-F

Neue Struktur – gemeinsamer Start

Die Mitarbeitenden der Zentralen Dienste haben sich am Montagvormittag mit Auftrag und Rahmenbedingungen für ihre Arbeit intensiv auseinandergesetzt. Die Geschäftsleitung informierte darüber, woran in den einzelnen Bereich im Moment gearbeitet wird.

In Gruppen tauschen die Mitarbeitenden über Mission, Werte und Kernaufgaben der «Zentralen Dienste» aus.

Der Bischof (Mitte) betet für die neue Geschäftsleitung. Von links: Matthias Fankhauser, Daniel Burkhalter, Sigmar Friedrich und Michael Bünger. Andreas Stämpfli konnte nicht dabei sein.

Montag, 23. Oktober, kurz vor 9.00 Uhr: der Raum in den beiden Sitzungszimmern in der Badenerstrasse in Zürich füllt sich mit den Mitarbeitenden der «Zentralen Dienste und einigen Personen von Vorstand der Evangelisch-methodistischen Kirche (EMK). Heute ist der offizielle Start: Kick Off für die Zusammenarbeit mit dem Geschäftsführer der EMK, Michael Bünger und den Bereichsleitern Matthias Fankhauser (Gemeindeentwicklung), Daniel Burkhalter (Zentralverwaltung), Andreas Stämpfli (Connexio) und Sigmar Friedrich (Kommunikation).

 

Unterstützen und befähigen

 

Distriktsvorsteher Stefan Zürcher stellt das vom Vorstand verabschiedete Grundlagendokument zum «Selbstverständnis der Zentralen Dienste» vor, in dem die Rahmenbedingungen und der Leistungsauftrag für deren Arbeit beschrieben werden: Die Zentralen Dienste unterstützen die EMK Schweiz-Frankreich dabei, ihre Vision zu verfolgen und ihren missionarischen Auftrag innovativ zu erfüllen auf lokaler, regionaler und gesamtkirchlicher Ebene. Die Kernaufgaben der Zentralen Dienste insgesamt und in den einzelnen Bereichen wurden mit vier Verben umschrieben:

  • haushalten, d.h. Ressourcen beschaffen, nachhaltig bewirtschaften und wirksam einsetzen;
  • entwickeln, d.h. Kontext und Bedürfnisse klären, beraten, befähigen, schulen, innovative Projekte fördern;
  • vernetzen, d.h. Begegnungen und Beziehungen ermöglichen, Engagement für Anliegen von Partnerkirchen fördern, Erfahrungen austauschen;
  • kommunizieren, d.h. informieren, inspirieren, Identität prägen und Individualität pflegen.

 

Miteinander unterwegs

 

In Gruppen tauschten die Mitarbeitenden über diese Aufgaben und die tragenden Werte aus. Anschliessend informierten die Bereichsleiter darüber, über die aktuellen Prozesse in ihren Bereichen: im Bereich Gemeindeentwicklung geht es darum, die unterschiedlichen Kulturen der bisher eigenständigen Bereiche zu einem neuen, gemeinsamen Arbeitsbereich zusammenzuführen: wie können die Eigenständigkeit und Spielräume für das eigene Handeln gross bleiben und dennoch eine gemeinsame Stossrichtung verfolgt werden? Ein Teamprozess wird dazu in der kommenden Woche starten. Der Bereich Zentralverwaltung wird in gewohnt zuverlässiger Weise seine Dienstleistungen erbringen. Im Bereich Connexio sind viele Fragen nach Zuordnung und Selbständigkeit noch genauer zu klären. Dieser Prozess dauert an. Im Bereich Kommunikation sind die ersten Schritte zur Umsetzung der Kommunikationsstrategie in Planung (Die EMK-News berichteten darüber). – Diese und die weiteren Schritte hoffnungsvoll zu tun, ermutigte Bischof Patrick Streiff die Mitarbeitenden und betete für die Bereichsleitenden und die Mitarbeitenden der Zentralen Dienste.

 

Immer erreichbar

 

Vieles wurde anders. Erreichbar sind die Zentralen Dienste aber immer noch unter den bekannten Telefonnummern und E-Mailadressen. Neu sind die folgenden Telefonnummern:

Michael Bünger, Geschäftsführer: 044 287 30 92

Matthias Fankhauser, Gemeindeentwicklung: 044 287 30 93

 

Autor: Sigmar Friedrich


United Methodist Church