Sie befinden sich hier: Startseite / News und Publikationen / News
suche

Gott dienen

"Wer wollte in unserer Zeit für einen geringeren Zweck leben als Gott zu dienen?"

John Wesley (1703 - 1791)

Newsdetail

Samstag 18. Juni 2016 09:32Alter: 2 yrs
/ Kategorie: JK CH-F, Schweiz, Frankreich

Reutlingen: Das Warten hat ein Ende

Mit grosser Freude ist in der Theologischen Hochschule Reutlingen (THR) ein Schreiben des Baden-Württembergischen Wissenschaftsministeriums aufgenommen worden. Wie Roland Gebauer, Rektor der THR, vor der Jährlichen Konferenz der Evangelisch-methodistischen Kirche (EMK) in Münsingen erklärte, spricht das Ministerium damit der methodistischen Hochschule die unbefristete staatliche Anerkennung zu.

Roland Gebauer, Rektor in Reutlingen

Nach über zehn Jahren der vorläufigen ist die unbefristete Anerkennung ein weiterer Meilenstein in der bald 150-jährigen Geschichte der THR. Sie würdigt in besonderer Weise die Arbeit in Lehre- und Forschung und ist gleichzeitig eine Verpflichtung den beschrittenen Weg weiterzugehen. Ebenfalls erfolgreich wurden im vergangenen Jahr die beiden Studiengänge (Bachelor und Master) für weitere sieben Jahre reakkreditiert.

 

Studierendenzahlen nach 10 Jahren erstmals leicht rückläufig

 

Im vergangenen Jahre hat die Zahl der Studierenden seit langer Zeit erstmals wieder abgenommen. Dies liegt hauptsächlich am Rückgang der Studierenden, die von den Jährlichen Konferenzen der EMK empfohlen worden sind. Allerdings konnte dieser teilweise mit sonstigen Studierenden aus der EMK und anderen Kirchen kompensiert werden. Von den 60 Studierenden stammen 13 aus der Schweiz. Davon machen sieben im Auftrag der Jährlichen Konferenz Schweiz-Frankreich-Nordafrika ein Vollzeitstudium, vier absolvieren berufsbegleitend ein Studium als Jugendpfarrer und zwei studieren auf eigene Faust.

 

Neue Master-Studiengänge geplant

 

Der Bedarf an berufsbegleitenden Ausbildungen gewinnt immer mehr an Bedeutung. So plant auch die THR seit längerer Zeit einen berufsbegleitenden Studiengang in „Christlicher Spiritualität in interkultureller Perspektive“, der nicht nur Pfarrpersonen offen steht. Wenn alles klappt, wird dieses Angebot im Winter 2017 starten. Im Blick auf Quereinsteiger in den Pfarrberuf wird aktuell die Möglichkeiten für ein ebenfalls berufsbegleitendes Theologiestudium geprüft. Damit könnten interessierte Personen ohne theologischen Bachelorabschluss einen Masterabschluss in Theologie erreichen. Falls dieser Abschluss auch von den Evangelischen Landeskirchen anerkannt würde, wäre es über die EMK hinaus ein sehr attraktives Angebot.

 

Roland Gebauer lud am Schluss seines Berichts die Konferenzmitglieder zur Theologischen Woche nach Reutlingen ein. Sie findet vom 2. – 6. Oktober 2016 statt und trägt den Titel „Glauben leben in einer Welt religiöser Vielfalt“.

 

Mehr Info und Flyer unter www.th-reutlingen.de

 

Autor: Serge Frutiger


United Methodist Church