Sie befinden sich hier: Startseite / News und Publikationen / News

Newsdetail

Mittwoch 29. März 2017 15:18Alter: 2 yrs
/ Kategorie: Aus den Gemeinden

Spatenstich in Bottenwil

Vor einigen Tagen fiel der Startschuss für den Anbau der Kapelle und den Neubau eines Zweifamilienhauses der Evangelisch-methodistischen Kirche (EMK) in Bottenwil bei Zofingen im Kanton Aargau. Damit startete eine weitere Etappe auf dem neuen Weg der EMK Staffelbach, den diese bereits 2006 eingeschlagen hatte.

Spatenstich bei der EMK in Bottenwil (von links): Roland Brauen, Architekt, Markus Schweizer Vorstandsmitglied der EMK Bottenwil, Daniel Giudici, Bauleitung und Mitglied der Bauexekutive der EMK Staffelbach, Daniel Graber, Vorsitz Bauexekutive, Pfarrer Markus Schöni, Markus Kägi, Vertreter der EMK Schweiz.

Vor gut 10 Jahren beschloss die EMK Staffelbach, ihr Gemeindeleben auf Bottenwil zu konzentrieren. Unterdessen wurden die Kapellen in Uerkheim und Staffelbach verkauft. Nun wird die Kapelle in Bottenwil durch einen Anbau erweitert und – auch für Behinderte – zweckmässiger eingerichtet. Für insgesamt knapp zwei Mio. Franken werden der Saal im Untergeschoss vergrössert, Küche und WC ausgebaut, der Gottesdienstraum renoviert und im hintern Teil mit einem zusätzlichen Sitzungszimmer ausgestattet. Weiter entsteht ein Zweifamilienhaus unterhalb der Kapelle, das dereinst die Pfarrfamilie beherbergen soll.

 

Der Umbau in Bottenwil wird vollumfänglich von der EMK Staffelbach finanziert. Die Zahlstelle, die Einlagekasse der EMK Schweiz, gewährt der Kirchgemeinde ein Darlehen. Der Beginn des Aushubs feierte die EMK vor Ort am 21. März 2017 mit einem offiziellen Spatenstich.

 

„Überall offene Türen“

 

Am 8. Januar 2017 fand der letzte Gottesdienst in der alten Kapelle in Bottenwil statt. Bis Ende 2017 schlüpft die Kirchgemeinde an verschiedenen Orten in der Region unter: Gottesdienst feiert sie abwechslungsweise in Bottenwil im Gemeindehaus und dem Kulturzentrum „Fabrikli“, in Staffelbach im Saal der politischen Gemeinde und in Uerkheim in der reformierten Kirche, wo sich EMK-Pfarrer Markus Schöni und sein reformierter Kollege beim Predigen abwechseln. Der traditionelle Kirchenkaffee nach jedem Gottesdienst wird neu im Restaurant Post gegenüber dem Gemeindehaus in Bottenwill getrunken, wo auch die regelmässigen Begegnungsnachmittage für Seniorinnen und Senioren stattfinden. Das monatliche „Singe mit de Chliine“ hat in Bottenwil im „Fabrikli“ Platz gefunden.

 

„Die EMK will den Draht zu Staffelbach, das sich über den Berg im Surental befindet, keinesfalls verlieren“, betont Markus Schöni. Der Umbau in Bottenwil sei eine gute Gelegenheit, auch dort von Zeit zu Zeit Gottesdienste zu feiern. Da die EMK-Kapelle in Staffelbach verkauft ist, können nebst den Gottesdiensten auch andere Veranstaltungen im Gemeindeaal  stattfinden. Laut Markus Schöni haben sich dort ebenfalls das "Singe mit de Chliine", die Sonntagsschule und die einmal jährlich stattfindende Kinderwoche etabliert.

 

„Durch die Bausituation kommen wir vermehrt mit Menschen ausserhalb der EMK in Kontakt“, sagt der Pfarrer. Die Methodisten erlebten überall Unterstützung und offene Türen. „Hier in der Region ist ein Geben und Nehmen“, freut sich Markus Schöni und erzählt, dass zum Beispiel in Bottenwil nach der Renovation der EMK-Kapelle die meisten Beerdigungen wieder dort stattfinden werden. „Unsere Kapelle ist das einzige Kirchengebäude des Dorfes.“

 

Quelle: Markus Schöni, EMK Staffelbach / Stefan Zürcher / Barbara Streit-Stettler


United Methodist Church