Sie befinden sich hier: Startseite / News und Publikationen / News
suche

Predigen

"Beginne den Gottesdienst pünktlich und ziehe ihn nicht unnötig in die Länge. Geh in der Predigt auf die Fragen ein, die die Zuhörer bewegen. Entwickle deine Gedanken in guter, logischer Folge. Vermeide ausgefallene Wörter und Redewendungen, auch wenn sie gerade in Mode sind."

John Wesley (1703 - 1791)

Newsdetail

Dienstag 28. März 2017 10:37Alter: 1 year
/ Kategorie: Aus den Gemeinden

Kapelle wird zum Jugendtreff

Die Bürgerversammlung der Stadt Rorschach entscheidet heute Abend über den Kauf der Kapelle der Evangelisch- methodistischen Kirche (EMK). Diese soll neu als Jugendtreff für Rorschach und Rorschacherberg dienen. Das St. Galler Tagblatt berichtete am Samstag darüber.

Diese EMK-Kapelle wird an die Stadt Rorschach verkauft.

Der Stadtrat von Rorschach beantragt der heutigen Bürgerversammlung, die viergeschossige Kapelle an der Reitbahnstrasse für 875'000 Franken der EMK abzukaufen. Die EMK hat sich für den Verkauf der Kapelle entschieden, weil sich vor gut zwei Jahren die Kirchgemeinden Rorschach, Diepoldsau und Rheineck zum EMK-Bezirk Rhein-Bodensee zusammengeschlossen haben und in Rorschach keine Gottesdienste mehr stattfinden.

 

Ursprünglich wollte die EMK die Kapelle als Wohnraum nutzen und dementsprechend umzonen lassen. Das hätte der Stadtrat nach Auskunft von Stadtpräsident Thomas Müller wohl ablehnen müssen, heisst es im St. Galler Tagblatt. "Denn auf je zwei Seiten dieses Gebäudes stehen Industriebauten und verlaufen Strassen." Weil die Stadt Räume suche für Zwecke, mit denen die Liegenschaft in der öffentlichen Zone bleiben könne, habe die Behörde ein Kaufangebot unterbreitet und für den Fall, dass die Bürgerversammlung zustimme, einen Kaufvertrag mit der EMK abgeschlossen.

 

Auf Raumsuche ist laut St. Galler Tagblatt die Aufsichtskommission der Fachstelle "Jugend Familie Schule Rorschach/Rorschacherberg". Diese Stelle und der von ihr geführte Jugendtreff befinden sich in einem Haus, das für den Ausbau des Stadtbahnhofs weichen muss. Die ehemalige EMK-Kapelle böte für die Fachstelle und den Jugendtreff eine langfristige Lösung. "Das mit Küche und Versammlungsräumen ausgestattete Gebäude zwischen Industrie und Schulareal Pestalozzi würde sich für diese Zwecke gut eignen." Ein Familienzentrum mit Frühförderung, dessen Einführung im Moment geprüft wird, soll später allenfalls auch in die EMK-Kapelle einziehen. 

 

Wenn die Bürgerversammlung dem Kauf zustimmt, wird die Stadt an die Planung gehen und den bisherigen Mietern genügend Zeit einräumen für den Auszug.

 

Quelle: St. Galler-Tagblatt / Barbara Streit-Stettler


United Methodist Church