Sie befinden sich hier: Startseite / News und Publikationen / News
suche

Freude

"Freut euch an allem, was der Ehre Gottes dient und Frieden und Freundlichkeit unter den Menschen fördert."

John Wesley (1703 - 1791)

Donnerstag 27. Dezember 2018 09:22Alter: 86 days
/ Kategorie: Weltweit

EMK-Bischöfe in der DR Kongo von Beginn weg auf Lebenszeit gewählt

An einer ausserordentlichen Zusammenkunft der Kongo-Zentralkonferenz vom 11. bis 14 Dezember 2018 in Kolwezi sprachen sich von 256 Wahlberechtigten insgesamt 234 Delegierte dafür aus, dass die EMK-Bischöfe in der DR Kongo von Anfang an ohne Amtszeitbeschränkung gewählt werden sollen.

Von links, Bischöfe Mande Muyombo, Daniel Lunge, Kasap Owan und Gabriel Yemba Unda. Foto: Pierre T. Omadjela

Der Beschluss der Zentralkonferenz betrifft nicht nur die Zukunft der Kirche; vielmehr soll diese Regelung auch rückwirkend auf jene drei Bischöfe angewandt werden, die 2017 gewählt wurden: Daniel Lunge, Zentralkongo, Mande Muyombo, Nord-Katanga und Kasap Owan, Südkongo. Gabriel Yemba Unda, Ostkongo, war mit seiner letztjährigen Wiederwahl ohnehin bereits auf Lebenszeit gewählt worden.

 

Die Entscheidung für eine unbegrenzte Amtszeit entlaste neugewählte Bischöfe vom Druck, sich nach vier Jahren um eine Wiederwahl bemühen zu müssen, begründet Unda als Präsident des kongolesischen Bischofs-Kollegiums die Entscheidung. Lunge ergänzte, die Kirche brauche psychologische, geistliche, moralische und soziale Stabilität. Dies spreche dafür, dass Bischöfe einmalig in ein lebenslanges Bischofsamt berufen und geweiht würden. Auch dem Ruf Jesu seien Menschen fürs Leben und nicht für eine befristete Zeitspanne und Wahlperiode gefolgt. Nach Kasap solle sich die Kirche auf ihre wesentlichen Herausforderungen wie Verkündigung und Gemeindeaufbau konzentrieren statt kontinuierlich Ressourcen in Wahlgeschäften zu verlieren.

 

Ob Bischöfe nur für eine befristete Amtsperiode oder auf Lebenszeit zum Bischof gewählt werden, entscheidet die Geographie. In den USA werden Bischöfinnen und Bischöfe auf Lebenszeit gewählt; die ausserhalb der USA liegenden Gebiete, die sogenannten Zentralkonferenzen, können die Wahl ihrer Bischöfinnen und Bischöfe selber regeln. So gibt es denn selbst in Europa unterschiedliche Modelle. Die EMK im Kongo möchte nun die Wertschätzung ihrer Bischöfe durch eine unbeschränkte Amtszeit ausdrücken.

 

In einer weiteren Entscheidung, welche die Bischöfe der Kongo-Zentralkonferenz betrifft, wurde festgehalten, dass die kongolesischen Bischöfe ihre Bischofsgebiete nicht nach einer bestimmten Frist wechseln sollten, wie dies in den USA übliche sei. Angesichts des Reichtums von mehr als 140 Sprachen sowie verschiedenen Traditionen und Kulturen wären solche Rotationen auch nicht hilfreich, wie die Bischöfe Unda und Lunge übereinstimmend festhielten.

 

Weitere Infos (englisch)

 

 

Regina Hauenstein, Connexio / UMNews

 

 


RSS NEWS FEED

Hier können Sie den
RSS News Feed
der EMK abonnieren

Wie geht das?

United Methodist Church