Sie befinden sich hier: Startseite / News und Publikationen / News
suche

Predigen

"Beginne den Gottesdienst pünktlich und ziehe ihn nicht unnötig in die Länge. Geh in der Predigt auf die Fragen ein, die die Zuhörer bewegen. Entwickle deine Gedanken in guter, logischer Folge. Vermeide ausgefallene Wörter und Redewendungen, auch wenn sie gerade in Mode sind."

John Wesley (1703 - 1791)

Mittwoch 28. Juni 2017 08:07Alter: 301 days
/ Kategorie: Schweiz

Geschäftsleitung: EMK setzt auf Bewährtes und Neues

Michael Bünger heisst der neue Geschäftsführer der Evangelisch-methodistischen Kirche (EMK) Schweiz. Mit ihm zusammen werden Pfarrer Matthias Fankhauser, Sigmar Friedrich, Redaktor von „Kirche und Welt“, der bisherige Geschäftsführer von Connexio, Andreas Stämpfli, und Daniel Burkhalter, Leiter der Zentralverwaltung, eine Geschäftsleitung bilden. Dies gaben gestern die beiden Vorsitzenden des EMK-Vorstandes bekannt.

Michael Bünger, neuer Geschäftsführer der EMK Schweiz

Matthias Fankhauser, Bereich Gemeindeentwicklung

Daniel Burkhalter, Bereich Zentralverwaltung

Sigmar Friedrich, Bereich Kommunikation

Andreas Stämpfli, Bereich Connexio

Damit hat der Vorstand einen weiteren Schritt hin zur Zusammenführung der Zentralen Dienste der EMK Schweiz vollzogen, nachdem er bereits im Winter sich dafür entschieden hatte, ein Geschäftsleitungsmodell für die Zentralen Dienste einzuführen. Die neue Geschäftsleitung wird ihre Arbeit am 2. Oktober 2017 aufnehmen.

 

Ein Geschäftsführer und vier Bereichsleiter

 

Michael Bünger aus Solothurn wird sein neues Amt als EMK-Geschäftsführer vollzeitlich ausüben. Er arbeitete bislang über 20 Jahren in der IT-Branche in verschiedenen Führungspositionen, wobei er vor allem Projekte leitete. Er gehöre seit seiner Taufe der EMK an, sagt der ehemalige Konferenzlaienführer schmunzelnd über sich. Die neue Position bei der EMK sei für ihn eine „Herzensangelegenheit“. In der EMK habe es viel Platz, könne Entscheidendes bewegt und auch Neues angepackt werden. Der 52-Jährige ist verheiratet und Vater von vier erwachsenen Kindern. Er ist der Zwillingsbruder des derzeitigen Co-Vorsitzenden des EMK-Vorstandes Matthias Bünger. Man sei sich dieser heiklen Situation bewusst und Matthias Bünger sei bereits im Rekrutierungsverfahren in den entscheidenden Phasen in den Ausstand getreten, versicherte Bischof Patrick Streiff, ebenfalls Co-Vorsitzender des Vorstandes an der gestrigen Orientierungsversammlung der Angestellten an der Badenerstrasse.

Die vier Bereichsleiter, die Michael Bünger unterstellt sind, werden ihre Zusatzfunktion in Pensen zwischen 10 und 20 Prozent nebst andern Tätigkeiten innerhalb der Kirche wahrnehmen. Matthias Fankhauser, der den Bereich Gemeindeentwicklung übernimmt, ist nach wie vor teilzeitlich in der EMK Bern als Pfarrer tätig und hat ein 40-Prozent-Pensum als Fresh-expressions-Beauftragter. Er freut sich, nun noch mehr in die Gemeindeentwicklung, „in die Menschen und Teams vor Ort“ investieren zu können.

 

Neue Kommunikationsstrategie

 

Daniel Burkhalter wird nach wie vor die Zentralverwaltung leiten und damit für Kontinuität in einem bewegten Umfeld sorgen. Der 60-Jährige möchte sein Wissen aus 16 Jahren als oberster Kassen- und Liegenschaftsverwalter der Kirche weiterhin einsetzen und so „am besten der Sache dienen“. Mit der Weiterentwicklung der Zahlstelle und des neuen Immobilien-Portfolio-Managements wird er ebenfalls alle Hände voll zu tun haben.

Sigmar Friedrich, der neu den Bereich „Kommunikation“ leitet, gestaltet seit 10 Jahren die EMK-Zeitschrift „Kirche und Welt“. Er wird die Kommunikation neu aufgleisen nach einer Kommunikationsstrategie, die im Moment in einer Arbeitsgruppe unter externer Beratung erarbeitet und im August 2017 im Vorstand beraten und verabschiedet werden soll.

Andreas Stämpfli wird seine Tätigkeit als Geschäftsleiter des EMK-Netzwerks für Mission und Diakonie Connexio bis zu seiner Pensionierung im Mai 2018 weiterführen und damit auch die entsprechende Bereichsleitung in der neuen EMK-Geschäftsleitung wahrnehmen. Wie gestern zu erfahren war, steht der Connexio-Vorstand am Schluss des Rekrutierungsverfahrens für die Nachfolge von Andreas Stämpfli.

 

Steuergruppe eingesetzt

 

Der Vorstand hat die Stellen der Geschäftsleitung nicht öffentlich ausgeschrieben, sondern im Berufungsverfahren Personen eingeladen, sich auf die verschiedenen Stellen zu bewerben. Die weitere Prozessteuerung der neuen Leitung der Zentralen Dienste wird von einer Steuergruppe verantwortet, die der Vorstand eingesetzt hat. Ihr gehören Natascha Bertschinger, Vorsitzende Kommission Bildung+Beratung, Stefan Gurtner, Mitglied der Takano-Kommission sowie die Mitglieder des EMK-Vorstandes Roland Affolter, Stefan Schnegg, Stefan Zürcher und Matthias Bünger an. Hauptaufgabe dieser Steuergruppe werde es sein, „die bisherige Kommissionsstruktur von Ehrenamtlichen umzugestalten, so dass die vier Bereiche ihre je eigenen, ihnen entsprechenden Begleitstrukturen erhalten werden“, wie es Matthias Bünger formuliert.

 

Autorin: Barbara Streit-Stettler


RSS NEWS FEED

Hier können Sie den
RSS News Feed
der EMK abonnieren

Wie geht das?

United Methodist Church