Sie befinden sich hier: Startseite / News und Publikationen / News
suche

Bibel, Visionen...

"Verlass dich nie auf Visionen oder Träume, auf plötzliche Eingebungen oder auf irgendwelche andere starke Impulse. Denke daran: Nicht durch solche Dinge sollst du den Willen Gottes in einer bestimmten Situation erfahren, sondern indem du schlicht und einfach die Aussagen der Heiligen Schrift auf deine Lage beziehst. Dabei stehen dir Erfahrung und Verstand zur Verfügung, und der Geist Gottes wird dich unterstützen."

John Wesley (1703 - 1791)

Montag 17. April 2017 11:25Alter: 184 days
/ Kategorie: JK CH-F, Schweiz

Interne Bewerbungen ermöglichen neue Perspektiven

Ab Juli 2017 können sich Pfarrerinnen und Pfarrer der Evangelisch-methodistischen Kirche (EMK) intern auf Gemeindestellen bewerben. Dadurch sollen das Profil der Kirchgemeinden und die Gaben der Pfarrpersonen vermehrt zum Tragen kommen.

EMK-Pfarrer Walter Wilhelm gibt Auskunft über die Neuerungen beim Dienstzuweisungssystem.

In der EMK sind im Gegensatz zu andern Kirchen nicht die Gemeinden für die Anstellung von Pfarrpersonen zuständig, sondern das Kabinett, der Bischof und die vier Distriktsvorsteher der EMK Schweiz-Frankreich-Nordafrika also. Dieses bestimmt jedes Jahr anlässlich der Jährlichen Konferenz, wer welcher EMK-Gemeinde zugewiesen wird. Nun hat die Kommission für ordinierte Dienste (KoDi) dieses Dienstzuweisungssystem für die drei deutschsprachigen Distrikte leicht überarbeitet. Neu können sich Pfarrerinnen und Pfarrer in einem internen Verfahren beim Kabinett aktiv auf offene Stellen bewerben.

 

„Bisher konnten die Pfarrpersonen beim Kabinett lediglich ihren Wunsch nach einem Wechsel anmelden, sich aber nicht für eine bestimmte Kirchgemeinde bewerben“, sagt KoDi-Vorsitzender Walter Wilhelm.

 

Jede Pfarrperson kann sich bewerben

 

Dies soll sich nun ändern: In diesem Jahr wird das Kabinett erstmals am 15. Juli die Pfarrstellen von EMK-Gemeinden ausschreiben, wo 2018 ein Pfarrwechsel ansteht. In dieser Ausschreibung werden nicht nur der Name der Gemeinde bekanntgegeben, sondern auch deren Profil bzw. die Schwerpunkte beschrieben, die eine Pfarrperson für diese Gemeinde mitbringen sollte. Daraufhin können alle Pfarrer und Pfarrerinnen ihr Interesse an diesen offenen Stellen gegenüber dem Kabinett anmelden.

Die weiteren Schritte der Dienstzuweisung verändern sich nicht: Im Dialog mit den betroffenen Gemeinden und Pfarrpersonen wird das Kabinett bis zur Jährlichen Konferenz 2018 nach Möglichkeit jeder EMK-Gemeinde eine Pfarrperson mit dem passenden Profil zuweisen.

 

Unterstützung und Solidarität bleiben wichtig  

 

Walter Wilhelm betont, dass mit dem erneuerten Dienstzuweisungsprozess nicht alles umgekrempelt wird. Nach wie vor stünden die EMK-Pfarrerinnen und -Pfarrer gemeinsam und solidarisch in der Verantwortung für die EMK Schweiz. Es gehe in der „Bundesgemeinschaft“ der Pfarrerinnen und Pfarrer nicht in erster Linie um die Interessen der einzelnen Person, sondern um gegenseitige Unterstützung und Rücksichtnahme zugunsten des Auftrags der Kirche.  

 

Welches Gemeinde-Profil lässt das Pfarrer-Herz höher schlagen?  

 

Mit der Neuerung wolle die KoDi aber erreichen, dass die Pfarrerinnen und Pfarrer selbst aktiv würden und ihre Gaben offensiv ins Spiel brächten. „Nicht der geografische Sitz der EMK-Gemeinde soll für einen Wechsel im Vordergrund stehen, sondern deren Ausrichtung“, unterstreicht Walter Wilhelm, derzeit Pfarrer in Birsfelden. Die entscheidende Frage laute: Welche Art von Gemeinde lässt mein Herz höher schlagen? In dem Sinne sei das neue Verfahren nicht nur eine Herausforderung für die pastoralen Mitarbeiter, sondern auch für die Kirchgemeinden selbst, die sich dadurch Gedanken zu ihrem Profil und ihren Zielen für die nächsten Jahre machen müssten.  

 

Das neue Dienstzuweisungssystem soll vorerst während dreier Jahre ausprobiert und evaluiert werden. Die Neuerungen wurden in einem längeren Prozess zusammen mit den Pfarrpersonen und den ehrenamtlichen Leitungspersonen aus den EMK-Gemeinden erarbeitet.  

 

Autorin: Barbara Streit-Stettler


RSS NEWS FEED

Hier können Sie den
RSS News Feed
der EMK abonnieren

Wie geht das?

United Methodist Church