Sie befinden sich hier: Startseite / News und Publikationen / News
suche

Bibel und Glauben

"Ich kann nur immer wieder die Beobachtung wiederholen, in der mich meine Erfahrung mehr und mehr bestärkt, dass die, die der Bibel nicht glauben, allem möglichen Glauben schenken."

John Wesley (1703 - 1791)

Donnerstag 27. April 2017 17:08Alter: 364 days
/ Kategorie: Schweiz

26‘196 Unterschriften an Bundesrat Parmelin übergeben

Gestern erhielt Sportminister Guy Parmelin dicke Post: Eine Delegation der christlichen Jugendverbände übergab ihm ein dickes Paket mit den Ausdrucken der digitalen Unterschriften der Petition „Wir sind auch Jugend und Sport“, die innert weniger als einem Monat gesammelt worden waren.

Delegation bei Bundesrat Parmelin (von links): Nationalrat und Mitglied der EMK Gerlafingen Philipp Hadorn, Nationalrätin Marianne Streiff, Andi Bachmann-Roth, Bundesrat Parmelin.

Am 26. April 2017 wurden Bundesrat Guy Parmelin 26‘196 Unterschriften der Petition „Wir sind auch Jugend und Sport“ übergeben. Die Übergabe fand im Rahmen eines konstruktiven Gesprächs statt, bei dem sich Andi Bachmann-Roth, Jugendbeauftragter der Schweizerischen Evangelischen Allianz, (SEA) als Vertreter der 10 betroffenen freikirchlichen Jugendverbände, Bundesrat Guy Parmelin als Chef des Bundesamtes für Sport (BASPO), BASPO-Direktor Matthias Remund sowie die Mitglieder des Nationalrats Marianne Streiff und Philipp Hadorn austauschten. Inhalt des Gesprächs war die für die Jugendverbände unverständliche Kündigung ihrer Zusammenarbeit mit „Jugend und Sport“ (J+S), die das BASPO aufgrund einer in der Vernehmlassung stehenden Änderung der Sportförderverordnung gegenüber mehr als 200 Gruppen ausgesprochen hatte. Sowohl Bundesrat Parmelin als auch Matthias Remund verstanden die Enttäuschung der Verbände. Ihnen seien aber wegen der Entscheidungen des Bundesamtes für Sozialversicherungen (BSV), das aufgrund des neuen Jugendförderungsgesetzes bereits im letzten Jahr Subventionen zugunsten der christlichen Jugendverbände gestrichen hat, die Hände gebunden. Sie seien aber offen für Lösungen. Nun sind weitere Gespräche geplant, um doch noch einen gemeinsamen Weg zu finden.

 

Beteiligung an der Vernehmlassung zur Sportförderverordnung

 

In der Zwischenzeit sind alle betroffenen Jungscharen und Interessierten aus der Evangelisch-methodistischen Kirche (EMK) dazu aufgerufen, sich an der Vernehmlassung zur Sportförderverordnung zu beteiligen. Die christlichen Jugendverbände sind in der Endphase der Erarbeitung von Textvorschlägen und Empfehlungen zur Teilnahme an der Vernehmlassung. Sobald diese fertiggestellt sind, werden sie den Jungscharen und Gemeinden der EMK zugestellt, damit dann mit vereinten Kräften der positive Beitrag der EMK-Jungschar (JEMK) zugunsten der Kinder und Jugendlichen öffentlich gemacht und mitgeholfen werden kann, dass der Bundesrat die geplanten Änderungen überdenkt. Martin Graber, JEMK-Fachperson, und die JEMK-Präsidentin Nicole Becher fordern die Jungscharen weiterhin auf, sich an der Postkartenaktion zu beteiligen. Weiter ist Ende Juni oder Anfang Juli ein öffentlicher Jungschar-Nachmittag als Kundgebung auf dem Bundesplatz in Planung.

 

Quelle: Martin Graber, Fachperson Jungschar / BSt.


RSS NEWS FEED

Hier können Sie den
RSS News Feed
der EMK abonnieren

Wie geht das?

United Methodist Church